Dorfläden wachsen zweistellig

Montag, 22. Februar 2021
Foto: Unternehmen

Volg Konsumwaren AG. Die auf Dorfläden und Kleinflächen spezialisierte Schweizer Volg-Gruppe konnte ihren Umsatz 2020 um 16,1 Prozent auf 1,768 Milliarden Franken steigern. Der wichtigste Absatzkanal, die 586 Volg-Dorfläden, erzielten 1,36 Milliarden Franken und damit 16,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der durchschnittliche Umsatz eines Volg-Ladens betrug 2,32 Millionen Franken (Vorjahr: 1,99 Mio. Fr.). Weiterhin auf Wachstumskurs befinden sich die Tankstellenshops: Der Umsatz der rund 107 belieferten TopShops an Agrola-Tankstellen wuchs um 13,5 Prozent auf 328 Millionen Franken. Die von der Volg Konsumwaren AG belieferten 231 Freien Detaillisten, die mehrheitlich unter dem Namen «Prima» am Markt auftreten, erzielten einen stabilen Umsatz von 80 Millionen Franken.