Verbraucher fassen wieder Mut

Montag, 25. März 2024
stock.adobe.com/Seventyfour

Nach einem Einbruch zu Jahresbeginn stabilisiert sich die Konsumstimmung in Deutschland jetzt wieder.

HDE. Im Januar 2024 trübte sich die Verbraucherstimmung in Deutschland deutlich ein. Im Februar konnte der Handelsverband Deutschland (HDE) anhand seines aktuellen «Stimmungsbarometers» Entwarnung geben: «Die negative Entwicklung zu Jahresbeginn war nicht der Start eines weiteren Abwärtstrends.» Die Stimmung hellte sich wieder auf. Das monatlich erscheinende HDE-Konsumbarometer basiert auf einer Umfrage unter 1600 Personen zur Anschaffungsneigung, Sparneigung, finanziellen Situation und zu anderen konsumrelevanten Faktoren. Es bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten. Nachdem sich das HDE-Konsumbarometer im Januar deutlich nach unten bewegt hatte, stabilisierte sich die Verbraucherstimmung im Februar wieder, bleibt aber weiterhin hinter den Werten von vor der Corona-Krise zurück. Die leichte Aufhellung passt laut HDE zu den aktuellen Konjunkturprognosen, die grösstenteils für dieses Jahr ein eher kleines Wachstum des Bruttoinlandsproduktes erwarten. Aufgrund eines erwarteten Einkommenszuwachses steigt sowohl die Anschaffungsneigung als auch die Sparneigung der Verbraucher leicht an. Damit droht zwar kein weiterer Einbruch, es kommt aber auch zu keinem signifikanten Konsumplus. 

News

Foto: Unternehmen

Die deutschen Verbraucher geben weiterhin viel Geld für ihre Schönheits- und Haushaltspflege aus.

Foto: Unternehmen

In Brasilien, dem weltweit grössten Produzenten von Orangensaft (80 % Marktanteil), zeichnet sich ein Rückgang der Orangenernte für die Saison 2024/2025 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab.

Foto: Unternehmen

Gemeinsam mit Partnern sagt Müller dem Plastikmüll in Kroatien den Kampf an. Ziel ist langfristiger Umweltschutz im Rahmen eines Kreislaufsystems.

Foto: Unternehmen

Um ihr E-Auto an einem der bundesweit über 300 Märkte mit Ladesäulen zum besten Tarif aufzuladen, können Kunden künftig auch die «Kaufland Card» nutzen.