Grüne Wege im Ladenbau

Dienstag, 25. April 2023
Foto: Unternehmen

Kaufland hat in Ravensburg ein neues und besonders nachhaltiges Filialkonzept realisiert.

Kaufland. Nach einer neunmonatigen Umbauphase bei laufendem Betrieb zeigte sich die Kaufland-Filiale in Ravensburg Ende März komplett verwandelt. Neben einer Erweiterung der Sortimente sticht das neue Konzept mit verschiedenen optischen und technischen Neuerungen hervor. So sorgt ein klares Kundenleitsystem für eine noch bessere Orientierung. Besonderes Augenmerk wurde auf den Einsatz von energieeffizienten Kühlmöbeln und LED-Beleuchtung gelegt. Ein besonderer Clou in Ravensburg ist das vollflächig begrünte Dach, mit dem Kaufland auf natürliche Weise der Flächenversiegelung entgegenwirkt. Zusätzlich ist geplant, die Dachfläche durch die Installation einer PV-Anlage zur Stromerzeugung zu nutzen. Im Zuge der Modernisierung wurden auf der Verkaufsfläche von 5800 Quadratmetern die Lebensmittel-Sortimente mit Schwerpunkt Frische ausgebaut. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel frisch zubereitetes Sushi. Der bestehende Bedienungsbereich wurde modernisiert und der Backshop ebenfalls deutlich grösser und moderner gestaltet. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Produkte aus der Region, die jetzt am Regal mit einem «Regionalherz» gekennzeichnet werden. Durch eine Erweiterung der Lagerfläche kann die Ware noch besser vorgehalten werden, und die Mitarbeiter profitieren von optimierten Betriebsabläufen.

News

Foto: dti/PeterRees

Nach vorläufigen Zahlen (Jan.– Sept.) ging die Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten 2023 im LEH um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.

Foto: Unternehmen

In Genf setzt das grösste Manora Restaurant der Schweiz neue Massstäbe in der Handels-Gastronomie.

Foto: Unternehmen

MPreis produziert in einer Elektrolyseanlage grünen Wasserstoff.

Foto: stock.adobe.com/Flamingo Images

Marktforscher wagen einen Ausblick für 2024 und erwarten eine weitere Verunsicherung der Verbraucher. Davon könnte aber der LEH profitieren.