Weniger Plastiktüten

Montag, 25. Januar 2021
Foto: stock.adobe.com/Natalia Lisovskaya

Die freiwillige Selbstverpflichtung des Einzelhandels zur Reduzierung von Kunststofftragetaschen ist ein Erfolg.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) zieht eine positive Bilanz aus der Selbstverpflichtung des Einzelhandels zur Reduzierung von Kunststofftragetaschen. Demnach hat der Handel seit 2015 die Ausgabe von Kunststofftragetaschen um fast 70 Prozent zurückgefahren. Jährlich unterbietet Deutschland dadurch die Vorgabe der EU für den Pro-Kopf-Verbrauch von Plastiktüten deutlich. Die entsprechende EU-Richt­linie schreibt vor, bis zum Jahr 2025 pro Einwohner jährlich maximal 40 Stück dieser leichten Kunststofftragetaschen auszugeben. Bereits 2016 lag der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland mit 38 Stück im Rahmen der europäischen Vorgaben. Im Jahr 2019 wurden pro Kopf dann nur noch 18 dieser Tragetaschen unter 50 Mikrometern ausgegeben. «Der Handel hat gezeigt, dass er ohne staatliche Regulierung einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz leistet», kommentiert die HDE-Geschäftsführerin für Nachhaltigkeit, Antje Gerstein.

Mehr Informationen auch unter www.kunststofftragetasche.info