Mehr Aktionen

Montag, 27. Februar 2023
Foto: stock.adobe.con/reichdernatur

Agrarmarkt Informations-Gesellschaft. Die Werbeaaktionen für Bio-Gemüse im deutschen LEH übertreffen auch im Jahr 2022 wieder das hohe Niveau des Vorjahres. Den Schwerpunkt bildete erneut das Fruchtgemüse mit Tomaten, Paprika und Salatgurken. Wie die Statistik «AMI-Aktionspreise im LEH» ausweist, gab es 4781 Werbeanstösse für Bio-Gemüse. Die Statistik erfasst die gedruckten und digitalen Werbezettel von bundesweit mehr als 50 Einkaufsstätten der verschiedenen Ketten, Regionalgesellschaften der Unternehmen und rund 500 Produkte. Die Top-10 der meistgeworbenen Bio-Gemüsearten generierten in 2022 rund 60 Prozent aller Werbeanstösse. Bio-Tomaten führen seit mehreren Jahren unangefochten das Ranking an. Bio-Paprika klettert auf den zweiten Platz und verdrängte Bio-Kartoffeln. Stark zugelegt haben auch Bio-Feldsalat und Bio-Champignons. 

News

Foto: dti/PeterRees

Nach vorläufigen Zahlen (Jan.– Sept.) ging die Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten 2023 im LEH um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.

Foto: Unternehmen

In Genf setzt das grösste Manora Restaurant der Schweiz neue Massstäbe in der Handels-Gastronomie.

Foto: Unternehmen

MPreis produziert in einer Elektrolyseanlage grünen Wasserstoff.

Foto: stock.adobe.com/Flamingo Images

Marktforscher wagen einen Ausblick für 2024 und erwarten eine weitere Verunsicherung der Verbraucher. Davon könnte aber der LEH profitieren.