Grosser Kaffeedurst

Montag, 26. April 2021
Foto: stock.adobe.com/Fxquadro

Kaffeeverband. Home-Office und Lockdown trieben in Deutschland 2020 den Kaffeekonsum im eigenen Zuhause um ganze elf Prozent (+ 37 900 t) in die Höhe. Der Ausser-Haus-Konsum ging hingegen um 23 Prozent (- 30 300 t) zurück. Damit wuchs der Gesamtmarkt um 1,5 Prozent, was 20 Tassen pro Kopf entspricht. Wer viel zu Hause ist, investiert auch in die Zubereitung: Inzwischen besitzt fast jeder dritte Haushalt in Deutschland einen Vollautomaten. Die dafür benötigten «Ganze Bohnen» zeigten 2020 einen Absatzsprung von 26 Prozent und steigerten ihren Marktanteil auf 37 Prozent. Aber auch alle weiteren Kaffeearten – Pads, Kapseln, Filterkaffee, Kaffeemixes, löslicher Kaffee – wurden vermehrt gekauft.