«Bier-Fonds» als Gastro-Starthilfe

Dienstag, 02. Juni 2020
Foto: Unternehmen

Unabhängig vom Datum der Wiedereröffnung der Gastronomiebetriebe in Deutschland, brachte die Paulaner Brauerei Gruppe Ende April das Konzept «Gastro-Starthilfe» auf den Weg, um ihre Partner nach den massiven Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie zu unterstützen. Für jeden in den Monaten Mai und Juni im Handel verkauften Kasten Bier, unabhängig ob mit oder ohne Alkohol oder Bier-Mischgetränk, gibt es einen Liter Freibier für die Gastronomie. So stellt die Brauereigruppe den Wirten bis zu vier Millionen Liter Bier zur Verfügung und unterstützt so den Neustart. «Wir sehen uns seit jeher als Partner unserer Wirte und nicht als Lieferant», betont Andreas Steinfatt, Geschäftsführer für die Gastronomie national in der Paulaner Gruppe.