Mediterrane Vorspeisen in der Zweikammer-Schale

Matiss bringt mediterrane To-go-Spezialitäten ins Kühlregal des Handels.

Das Besondere: 
Gekühlte Convenienceprodukte sind nicht nur bei warmen Sommertemperaturen gefragt. Als Spezialist für Antipasti aus den Mittelmeerregionen bringt Matiss eine neue Range von mediterranen Vorspeisen in der Zweikammer-Schale auf den Markt – als To-go-Variante. Mit Reis gefüllte Weinblätter oder würziger Bulgursalat werden dabei in einem getrennten Behälter von erfrischendem Zaziki begleitet. Ein beigelegter „Göffel“ sorgt in doppelter Funktion als Gabel und Löffel dafür, dass sich die Produkte auch unterwegs leicht und kleckerfrei verzehren lassen – zum Beispiel am Arbeitsplatz oder auch im Park während der Mittagspause oder abends auf dem Balkon. Die Packung enthält jeweils eine Portion mit 250 Gramm. Höchste Qualität und Frische stehen laut Matiss bei der Herstellung der Produkte an erster Stelle. Die Rohware wird in der türkischen Tochterfirma unter ständiger Kontrolle hauseigener Lebensmittelchemiker produziert. Die Veredelung erfolgt in Westfalen, und zwar immer frisch auf Bestellung. Um die durchgehende Qualität sicherzustellen, ist das Unternehmen nach IFS zertifiziert und arbeitet zudem mit unabhängigen Laboren zusammen.
Produkt des Monats: 
Montag, 1. Juli 2013 bis Dienstag, 6. August 2013
Werbung: 
PR, Verkostungen
Verpackungseinheit: 
Karton mit jeweils 6 Packungen à 250 g
Im Handel ab: 
Montag, 01. Juli 2013

News

Foto: Unternehmen

Die deutschen Verbraucher geben weiterhin viel Geld für ihre Schönheits- und Haushaltspflege aus.

Foto: Unternehmen

In Brasilien, dem weltweit grössten Produzenten von Orangensaft (80 % Marktanteil), zeichnet sich ein Rückgang der Orangenernte für die Saison 2024/2025 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab.

Foto: Unternehmen

Gemeinsam mit Partnern sagt Müller dem Plastikmüll in Kroatien den Kampf an. Ziel ist langfristiger Umweltschutz im Rahmen eines Kreislaufsystems.

Foto: Unternehmen

Um ihr E-Auto an einem der bundesweit über 300 Märkte mit Ladesäulen zum besten Tarif aufzuladen, können Kunden künftig auch die «Kaufland Card» nutzen.