Ausgabe:

Mit dem innovativen Mozzarella Wrap zahlt Bayernland auf den Convenience-Trend ein.

Als Produktinnovation führt Bayernland den «Mozzarella Wrap fill & eat» ein. Die dünn ausgerollte Platte aus Mozzarella eignet sich etwa für die kalte Küche: Sie kann individuell belegt, aufgerollt und in Scheiben geschnitten werden. Die Zubereitung erfolgt schnell und in nur wenigen Handgriffen. So kann die dünne quadratische Käsescheibe aus der Lake genommen und zum Beispiel mit Tomatenscheiben und Rucolablättern belegt werden, über die man anschliessend Gewürze streut und Olivenöl träufelt. Ein Belag aus Lachs und Gurke, der mit einer Senfsosse bestrichen wird, bietet eine weitere Variante der Zubereitung. Danach in Scheiben geschnitten, ist das Gericht etwa als Vorspeise einsetzbar, wobei eine Portion für circa zwei Personen ausreicht. Ebenfalls eignet sich der Mozzarella Wrap hervorragend zum Überbacken von Nudelgerichten oder Aufläufen. Eigens hierfür bietet der Hersteller das Produkt in rechteckiger Form mit den Massen 17 x 23 Zentimeter an, so dass es ohne Zuschneiden in jede Auflaufform passt.

Durch die einfache Zubereitung zahlt das Produkt auf den Convenience-Trend ein, wobei es sich nicht nur an junge,sondern an alle Zielgruppen richtet. Es ist für die SB-Kühltheke gedacht und wird im länglichen 130-Gramm-Becher bereitgestellt. Laut Hersteller Bayernland ist es frei von Gentechnik, der Fettgehalt liegt bei 45 % i.Tr. Erhältlich ist der «Mozzarella Wrap fill & eat» ab sofort.

 

 

Circa Ladenverkaufspreis in €:
UVP k.A.

 

Produkt des Monats: 
Montag, 6. November 2017 bis Mittwoch, 6. Dezember 2017