Ausgabe:

Setzt Strategie fort

Montag, 03. Dezember 2018

real setzt in Braunschweig das Erfolgsmodell «Markthalle» fort. Der Pilot in Krefeld habe gezeigt, dass die Kunden sowohl ein attraktives Gastronomieangebot mit hausgemachten Menüs zum Sofortverzehr als auch Ready-to-cook-Convenienceprodukte für Zuhause wünschen. Bereits im ersten Jahr konnten laut real in der Markthalle Krefeld in Verbindung mit einem deutlichen Umsatzplus 30 Prozent mehr Kundenbesuche verzeichnet werden. Ein Einkaufserlebnis mit mehr Service, mehr Frische und einem Gastronomiebetrieb mit Gerichten aus aller Welt bietet laut real die 10 000 Quadratmeter grosse Markthalle in Braunschweig. Neben den Genussmanufakturen liegt der Fokus auf exklusiven Bio-, hausgemachten und Convenience-Produkten. Der Kunde kann aber uach weiterhin seinen Wocheneinkauf zu günstigen Preisen erledigen. 

Nach Braunschweig werden noch in diesem Geschäftsjahr weitere Standorte mit Markthallen-Elementen folgen, darunter auch die real Standorte in Aschaffenburg, Balingen und im Raum Berlin. An den einzelnen Standorten sollen vor allem Regionalität und Saisonalität eine grosse Rolle spielen. So arbeitet real mit rund 150 regionalen, zum Teil auch lokalen Lieferanten zusammen. Das sind kleine Landwirte und  Fischereien - darunter  auch viele Bio-Produzenten aus dem Obst- und Gemüseanbau - die mittlerweile real mit über 4.000 verschiedenen Produkten beliefern.